Liberaler Mittelstand

Unter dem Motto "Mittelstand macht Märkte. Die Welt rückt zusammen." findet am 2. und 3. November 2007 der bereits 3. Deutsche Mittelstandstag des Liberalen Mittelstandes in der IHK Frankfurt am Main statt.

Im Rahmen dessen erfolgt die Bundesdelegiertenkonferenz des Liberalen Mittelstandes. Vertreten sind auch 6 Thüringer Delegierte des Landesverbandes, Thomas L. Kemmerich - Präsident, Norbert Staniszewski - Vizepräsident, Mendy Simon - Schatzmeisterin, die Beisitzer Jürgen Lange, Heinz Untermann und Stephan Gail sowie Mitglieder, namentlich Reinhard Probandt, Anja Kolbe und Doreen Hammer mit dem Ziel, den Freistaat kompetent und tatkräftig zu präsentieren. Auch Dabei haben die Thüringer entsprechende Anträge zu den Thematiken der Unternehmensteuerreform, Entlastung der Sozialversicherungen von versicherungsfremden Leistungen sowie die Senkung des Beitrages zur Arbeitslosenversicherung. Auch die Abschaffung bzw. Neuregelung der Milchquote ist ein Punkt, der in Frankfurt erörtert und hoffentlich auch neu beschlossen wird.
Der Mittelstandstag, ein Kongress voller Visionen und Inspirationen, den mittelständische Unternehmer nutzen, um ihr Know-how zu präsentieren, Anregungen anbieten und in vierzehn verschiedenen Workshops gern ihr Wissen weitergeben. Hochkarätige Protagonisten aus Wirtschaft und Politik halten Impulsreden, diskutieren in Podien und bieten spannende Einblicke in ihre persönlichen Erfahrungen. Gäste sind u. a.: Prof. Dr. Norbert Walter (Deutsche Bank), Dr. Stefan Schulte (Fraport), Dr. Hugo Müller-Vogg (Publizist) und Dr. Wolfgang Gerhardt (FDP).