Veranstaltung

Der Kreisvorstand der Erfurter FDP traf am vergangenen Dienstag, den 25.03.2008, zur ersten Sitzung in neuer Konstellation zusammen. Seit Anfang des Monats verstärken neue Mitglieder die Spitze der Liberalen in der Landeshauptstadt, die weiterhin von Thomas L. Kemmerich als Kreisvorsitzendem angeführt wird. Der Schwerpunkt der Diskussion des Erfurter FDP-Vorstandes lag auf der inhaltlichen Vorbereitung der Arbeit des Kreisverbandes im Vorwahljahr. Einhergehend mit der personellen Verbreiterung sollen in Zukunft auch die Aufgaben im Hinblick auf die im Jahre 2009 bevorstehenden Kommunalwahlen angemessen verteilt werden. Entsprechend der Kompetenzen jedes einzelnen Vorstandsmitglieds wird sich die FDP so zu allen relevanten politischen Themenfeldern positionieren. So wird sich Steffen Peter beispielsweise mit Fragen der Kommunalfinanzen und des Haushalts befassen. Peggy Katzer sieht ihr Hauptbetätigungsfeld in der Bildungs- und Schulpolitik. Das Anliegen Heiko Sparmbergs ist es, umweltpolitische Themen zu besetzen.

Ziel der Erfurter Liberalen ist es, "konkrete Antworten auf konkrete Probleme zu erarbeiten. Auf Grundlage des Expertenwissens der Kreisvorstandsmitglieder soll ein grundlegendes Konzept für die Bewältigung der anstehenden Herausforderungen der Landeshauptstadt erarbeitet werden", so Thomas L. Kemmerich. "Jetzt müssen wir die künftige Arbeit im Stadtrat vorbereiten, um dann 2009 von Beginn an handlungsfähig zu sein. Wir haben keine Zeit zu verlieren. Den Bürgerinnen und Bürgern dieser Stadt ist es nicht zuzumuten, dass wichtige Entscheidungen noch länger verschleppt werden. Mit einer starken Fraktion im Stadtrat wollen wir vom ersten Tag mit vollem Einsatz die Politik prägen und Erfurt damit noch lebenswerter machen."