Landtagswahl

Liberaler Stadtrat wirbt für Nutzung des Wahlrechtes auch schon im Vorfeld

ERFURT. Am Sonntag den 30. August 2009 wählt Thüringen den neuen Landtag für die kommende Legislaturperiode. Bis dahin kämpft Thomas L. Kemmerich für eine bürgerliche Mehrheit und natürlich: Mehr Liberalität im Freistaat.

Um am Wahltag entspannter dem Ergebnis mitfiebern zu können, nutzte der FDP-Mann bereits die Möglichkeit, per Briefwahl seine Stimme abzugeben und wird nicht müde zwischen Firmenbesuchen und Podiumsdiskussionen immer wieder auf das Wahlrecht jedes Einzelnen Stimmberechtigten hinzuweisen.

"Zwischen den verschiedenen Parteien muss sich jeder selbst entscheiden, es sollte aber keine Frage sein, überhaupt Wählen zu gehen", betont Kemmerich.