Wirtschaftspolitik
MdL & Stadtrat Thomas L. Kemmerich
MdL & Stadtrat Thomas L. Kemmerich

Eigenanteil steigt mit den Kosten für Sanierungsplan

"Es ist nicht Aufgabe der Opel-Standort-Länder in Deutschland, die Restrukturierung der General-Motors-Tochter zu finanzieren," positioniert sich Wirtschaftsexperte Thomas L. Kemmerich zu den Plänen der Bundesregierung, die noch immer einen zurückhaltenden Kurs einnimmt. Zwar erhöht GM den eigenen Beitrag zur Sanierung, gleichzeitig steigen aber auch die Gesamtkosten des Vorhabens. Ein weiterer Knackpunkt ist in den Augen des liberalen Landtagsabgeordneten das noch immer fehlende schlüssige Konzept. "Die Zeiten der Unsicherheit sind keineswegs vorbei," so Kemmerich. Und weiter: "Finanzspritzen allein garantieren nicht die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens." GM selbst wird nach seiner Insolvenz 2009 durch amerikanische Regierungshilfen in Milliardenhöhe am Leben gehalten.