Termin

"Die LEG unterstützt Eltern und Unternehmen bei der Suche nach praxistauglichen Lösungen," umschreibt Projektleiterin Dr. Sigrun Fuchs den Grundgedanken des Projektes "Kinderberteuung24". Für den Erfurter Raum haben sie und ihr Team Angebote zusammengestellt und vernetzt um das Spektrum an Möglichkeiten aufzuzeigen, das Eltern in Anspruch nehmen können, um Familie & Job möglichst optimal zu koordinieren. Darüber hinaus gibt es auf der Internetseite wichtige Informationen für Unternehmen.

Kinderbetreuung24 in Erfurt

Bei einem ersten Treffen konnte sich Thomas L. Kemmerich von den Vorzügen des von der LEG initiierten Projektes überzeugen. Denn über das Informieren über bestehende Angebote hinaus arbeiten Dr. Fuchs und ihre Kollegen auch an der Weiterentwicklung und Impulsgebung zum gezielten Ausbau von privaten und öffentlichen Kinderbetreuungseinrichtungen.

"Lange Arbeitszeiten, Spät-, Nacht- und Wochenendschichten, Bereitschaftsdienste oder Dienstreisen der Eltern sind mit den gängigen Betreuungszeiten von Kita & Co. nur schwer vereinbar," weiß Dr. Fuchs. Gerade für Alleinerziehende und Arbeitskräfte im Handel und Tourismus stellt sich deshalb oft die Frage, den Job ganz an den Nagel zu hängen.

Die Folgen kennen sowohl Dr. Fuchs aus ihrer langjährigen Beschäftigung mit dem Thema als auch Thomas L. Kemmerich, selbst Vater von sechs Kindern und durch seine Unternehmertätigkeit mit den Problemen häufig konfrontiert.

Eine Zusammenarbeit und weitere Termine wurden vereinbart.