Landtag

Änderungsantrag für Zuwendungen wurde heute in den Landtag eingebracht

Obwohl die Internationale Schule in Weimar sich mittlerweile zu einem Standortvorteil für Thüringen entwickelt hat und die stetig steigenden Schülerzahlen für das Konzept sprechen, stehen bereits bewilligte Gelder für einen dringend gebotenen Aus- und Neubau der Schule ganz oben auf der Einsparliste der Fraktion Bündnis90/ Die Grünen. Zur Deckung der Mindereinnahmen des Landes soll nun unter anderem die Streichung dieser Zuwendungen an den Verein thüringia international school Weimar e.V. den Haushalt aus der Schieflage holen.

"Diesem Änderungsantrag wird die FDP-Fraktion nicht zustimmen," bestätigt Thomas L. Kemmerich, wirtschaftspolitischer Sprecher der Liberalen. Er kann die Begründung zu Gunsten anderer freier Schulen nicht nachvollziehen und mahnt an, einmal bewilligte Gelder nicht dem Rotstift zum Opfer fallen zu lassen. Die umfassenden Bau- und Sanierungsmaßnahmen der maroden und viel zu kleinen Schulgebäude haben bereits begonnen. Zudem ist die Erklärung in Kemmerichs Augen lapidar und nicht vor dem Verein und den Eltern zu rechtfertigen. Die Internationale Schule (this) an ihrem "lediglich bei 28%" liegenden Ausländeranteil zu messen, spricht für Kemmerich für den mangelnden Sachverstand der Antragsteller.