Am 24.10. fand in der Berliner Ullstein-Halle die diesjährige Kreisvorsitzendenkonferenz statt. Für den Kreisverband Erfurt war die stellvertretende Kreisvorsitzende Birgit Schuster nach Berlin gereist um dort gemeinsam mit rund 250 Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet unter dem Leitspruch "Wir machen den Unterschied" mit der Parteispitze über die zukünftige Arbeit zu diskutierten.


Die Mitglieder wiesen in ihren Redebeiträgen auf zurückliegende Fehler hin. Bundesvorsitzender, Guido Westerwelle, forderte die Partei auf, nun aber den Blick nach vorne zu richten: "Raus aus der Defensive, rein in die Offensive."

Des Weiteren ging Westerwelle auch auf die Blockade-Politik der Grünen ein und warnte, Deutschland dürfe nicht zu einer Dagegen-Republik werden. Der Gegensatz zu der Dagegen-Politik von Rot und Grün sei die FDP: "Wir sind die Partei des Dafür. Deshalb steht Deutschland heute besser da als noch vor einem Jahr. Wenn man uns vorwirft, Politik für den Mittelstand sei Klientelpolitik, dann sagen wir jawohl. Dann ist aber unsere Klientel die gesamte Arbeitnehmerschaft in Deutschland.