Stadtrat

Aktuelle Stunde im Stadtrat beschäftigt sich mit unberäumten Straßen und Gehwegen

Zum Schnee-Chaos in Erfurt wird es auf Antrag der FDP-Fraktion eine aktuelle Stunde geben. "Wir möchten der Verwaltung die Chance für eine Erklärung geben," kommentiert Thomas L. Kemmerich. Er sieht die Stadt ganz klar in der Pflicht, Gehwege und Straßen so zu beräumen, das Fußgänger- und Autoverkehr nicht eingeschränkt werden. In den vergangenen Tagen und Wochen ergab sich ein ganz anders Bild: Durch Schneeverwehungen, Schneematschberge und unberäumte Wege häuften sich die Unfallzahlen deutlich, mit Kinderwagen oder Rollstuhl war ein Fortkommen schwer bis unmöglich.

"Wir erwarten nicht, dass nach starken Schneefällen sofort alles besenrein ist, aber zwölf Stunden später muss ein Vorankommen möglich sein," verweist Stadtrat Kemmerich auf die unmöglichen Straßenverhältnisse in Thüringens Landeshauptstadt. Nicht zum ersten Mal bringt der Flockenfall die Stadt in die Bredouille. Im vergangenen Jahr musste selbst der legendäre Karnevalsumzug abgesagt werden, weil sich die Stadt nicht in der Lage sah, ein gefahrenfreies Durchkommen im Innenstadtbereich zu gewährleisten. Knapp ein Jahr später gibt es für die Liberalen keine Entwarnung sondern erneut Redebedarf.