In Ilmenau... der 24. Landesparteitag
In Ilmenau... der 24. Landesparteitag

Mit sechs Anträgen am Start - klare inhaltliche Schwerpunkten zu Landesparteitag in Ilmenau vertreten


Wenn am kommenden Samstag die Thüringer Liberalen vor allem über ein neues Grundsatzprogramm diskutieren, bringt der Erfurter Kreisverband mit sechs Anträgen darüber hinaus wichtige Impulse in die inhaltliche Ausrichtung der Partei ein. Sowohl das Thema der besseren Vereinbarkeit von Job und Familie, als auch die Herausforderung, in Zukunft die Aufgaben für die schriftlichen Abiturprüfungen zentral - und damit auf einem Stand und vergleichbar - zu koordinieren und auszugeben, möchten Thomas L. Kemmerich und seine dreizehn Mitstreiter (bei insgesamt 150 Delegierten zum Landesparteitag) aus dem mitgliederstärksten Thüringer Verband vorstellen und besprechen.
Dass der scheidende Parteivorsitzende, anders als angekündigt, nun doch nicht dem Ilmenauer Treffen beiwohnt, ist für Kemmerich zwar bedauerlich. "Aber dadurch" so der Liberale, "bleibt mehr Zeit für Inhalte." Das Thema "E-Government", die elektronische Verwaltungsebene, ist dabei nur eine konkrete Möglichkeit, um Bürokratie abzubauen, die Aufgaben des Staates zu reduzieren und damit auch eine solide Finanzbasis zu schaffen.