Auf Klausurtagung stecken Liberale die anstehenden Ziele ihrer politischen Arbeit ab

Die Konsolidierung der städtischen Haushalte haben sich die Erfurter Liberalen als Wahlkampfthema auf die Fahnen geschrieben. Mit großem Engagement arbeitet man in verschiedenen Arbeitsgruppen an konkreten Vorschlägen und Möglichkeiten. "Wo kein Geld im Haushalt vorhanden ist, muss man nicht auf Stimmenfang mit den Hoffnungen der Wähler gehen," so Thomas L. Kemmerich, Kreisvorsitzender des hiesigen FDP-Kreisverbandes. Bis Anfang November soll es konkret inhaltliche Pläne geben. Auf einen möglichen Kandidaten für den Oberbürgermeister-Wahlkampf im kommenden Jahr will man sich noch nicht festlegen. Sicher ist jedoch, dass die FDP mit einem eigenen Konzept und einem eigenen OB-Kandidaten antritt. Im Rahmen der nächsten Mitgliederversammlung im Januar 2012 soll dazu abgestimmt werden.

Dazu Beitrag TLZ vom 17.10.2011: FDP tritt mit eigenem Kandidaten bei Erfurter OB-Wahl an