Landtag

Kemmerich: Management von General Motors bedingt Kurzarbeit in Eisenach

Die Liberalen hatten vor den politischen Eingriffen bei Opel gewarnt: Seit Jahren rote Zahlen, dazu ein Management von General Motors, welches die notwendige Sanierung zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens auf dem Markt nicht vorantreibt. "Heute rächt sich die damalige Staatshilfe, jedoch auf Kosten der Mitarbeiter und ihrer Familien", sagt der Wirtschaftsexperte, Thomas. L. Kemmerich, hinsichtlich der Kurzarbeitsankündigung in Eisenach. "Hier zeigt sich wieder einmal, dass der Staat nicht der bessere Unternehmer ist", so der Liberale.

Noch zu Beginn des Sommers wurden einschränkende Auswirkungen auf den Standort Eisenach verneint. "Das Management von General Motors bedingt nun die Kurzarbeit in Eisenach, doch die Mitarbeiter von Opel brauchen langfristig Sicherheit statt Hinhaltetaktiken", so Kemmerich abschließend. (jp)