Landtag

Regierung verweigert weiterhin Korrektur bei Ladenöffnung

"Die Regierungskoalition verweigert weiterhin eine Korrektur ihres fehlerhaften Ladenöffnungsgesetzes", stellt der FDP-Fraktionsvorsitzende Uwe Barth fest. "Wie erwartet haben heute CDU und SPD im Landtag in zweiter Lesung gegen das von der FDP-Fraktion vorgelegte Gesetz zur Änderung des Thüringer Ladenöffnungsgesetzes gestimmt und damit ihre Politik des Aussitzens fortgesetzt", sagte Barth im Anschluss an die Abstimmung. "Leidtragende sind die Einzelhändler, Kunden und vor allem auch die Arbeitnehmer, die an Samstagen arbeiten wollen, aber nicht können. Im Interesse der Betroffenen werde man deshalb weiter gegen das Arbeitsverbot kämpfen."

"Die Regierungskoalition verweigert weiterhin eine Korrektur ihres fehlerhaften Ladenöffnungsgesetzes", stellt der FDP-Fraktionsvorsitzende Uwe Barth fest. "Wie erwartet haben heute CDU und SPD im Landtag in zweiter Lesung gegen das von der FDP-Fraktion vorgelegte Gesetz zur Änderung des Thüringer Ladenöffnungsgesetzes gestimmt und damit ihre Politik des Aussitzens fortgesetzt", sagte Barth im Anschluss an die Abstimmung. "Leidtragende sind die Einzelhändler, Kunden und vor allem auch die Arbeitnehmer, die an Samstagen arbeiten wollen, aber nicht können. Im Interesse der Betroffenen werde man deshalb weiter gegen das Arbeitsverbot kämpfen." (jp)