Presse aktuell

"… Für die Stadtratsfraktionen ist die Frist verstrichen, ihre Anträge zum Stadthaushalt einzubringen. Von den Oppositionsparteien haben CDU und Freie Wähler diese Möglichkeit genutzt. Die FDP verzichtete darauf: Sie wolle nicht an der "Farce" teilnehmen, als die sie die Haushaltsdiskussion tituliert.

Nicht gespart indes wird seitens der Liberalen mit grundsätzlicher Kritik: Fehlende Transparenz und und Fahren auf Verschleiß macht Thomas Kemmerich am Haushaltsentwurf fest, Konzeptlosigkeit und Verschleierungstaktik wirft er der rot-rot-grün geführten Stadtverwaltung vor.
Die FDP-Stadtratsfraktion, durch den Übertritt Birgit Schusters zur SPD zum Duo geschrumpft und auf den Status einer "Wählergruppe" degradiert, will diese "grundlegenden Vorwürfe" im Stadtrat vorbringen - in der zweiminütigen Redezeit, die den Liberalen nun nur noch zusteht." (...)

Thüringische Landesleitung (TLZ) vom 20. Juni 2013