Stadt

Liste für Kommunalwahlkampf bleibt offen für Interessierte mit Mut und Argumenten

ERFURT. Keine Überraschung sondern das Ergebnis von Vertrauen: am Montag dieser Woche verständigte sich der Vorstand der Erfurter Liberalen darauf, Thomas L. Kemmerich als Spitzenkandidaten der FDP für die Wahl zur Mitgliederversammlung am 24.2.2014 vorzuschlagen. Der 48jährige Wahl-Thüringer, der als Unternehmer das Wirtschaftsressort in der FDP-Landtagsfraktion begleitet, ist bereits seit 2009 als Stadtrat aktiv dabei, die Einnahmen- und Ausgabenpolitik von Erfurts Stadtspitze kritisch zu hinterfragen. "Wir haben in unserer Stadt kein Einnahmenproblem. Gravierend schlägt die Ausgabenpolitik der Verwaltung zu Buche. Daher bleibe ich bei meinem Grundsatz, dass man das Wozu und Wofür einer Maßnahme stellen muss bevor man Geld fließen lässt, wenn ein Projekt Prestige verspricht oder man sich schlicht nicht an `heisse Kartoffeln`heran wagen möchte," führt Kemmerich aus.

Offene Vorstandssitzung als Einladung für Interessierte
Mitgliederversammlung der FDP Erfurt mit Wahl der Listenplätze für die Kommunalwahlen 2014

Die FDP-Erfurt lässt weitere Listenplätze bewusst noch frei. In einer der nächsten Sitzungen, am 24. Februar 2014 um 18 Uhr im Bärenkeller in der Andreasstraße, möchte man vielmehr denjenigen eine Chance zur Kandidatur geben, die echtes Interesse haben und mit überzeugenden Argumenten und Mut die Kommunalpolitik in Erfurt mit gestalten wollen. Dabei würde man sich über einen wachsenden Anteil weiblicher Mitstreiter freuen. (ab)