Stadt

Erfurt braucht dringend neue Parkflächen - Innenstadt darf nicht zum Verlierer der Zone werden - Konzept und Aktion statt Parkuhren sind gefragt

ERFURT. "Auch mit Begegnungszone muss es den Menschen möglich sein, die Erfurter Innenstadt gut zu erreichen und ihre Angebote nutzen zu können." Darauf verweist FDP-Stadtrat Thomas L. Kemmerich. In die Landeshauptstadt pendeln viele Thüringer und Touristen. Die Ladenzeilen mit Lokalen, Museen und Attraktionen sind ein beliebtes Ziel zum Einkauf mit der Familie. Erfurt zieht tausende Kunden an. Kemmerich befürchtet, dass durch die angespannte Parksituation vielen der Bummel- und Konsumfreudigen der Spaß vergeht, wenn sie durch nicht ausreichende Parkflächen und einen Tagesticketpreis von 12 Euro quasi "schon bedient" sind bevor sie auf dem Anger ankommen. Die Begegnungszone, meint Kemmerich, sollte nicht den Onlinehandel und Kaufcenter an der Peripherie zu Nutznießern machen. Aber dort, so weiß es der Wirtschaftspolitiker aus eigener Erfahrung, sind die Bedingungen besser: das Auto parkt gratis und günstig erreichbar. "Man darf nicht unterschätzen, wie wichtig vielen Einkäufern und Familien diese Faktoren sind."

Die Stadt rüstet derzeit auf. Langzeitparker sollen aus dem Umkreis der Begegnungszone mit hunderten neuer Parkscheinautomaten verbannt werden. Die Ticketpreise ziehen an und 125 zusätzliche Knöllchenverteilerinnen und Knöllchenverteiler stellt das Ordnungsamt im Frühjahr diesen Jahres noch ein.
"Ohne die Erschließung weiterer Parkflächen und den Bau neuer Parkhäuser wird sich langfristig keine Entspannung einstellen. Erfurt braucht ein Parkkonzept unter dem neuen Aspekt der Begegnungszone, sonst spitzt sich die Lage weiter zu. Die Leidtragenden sind in meinen Augen die Händler, Gewerbetreibenden und Gastronomen in der Innenstadt. Zu Unrecht!" hält Kemmerich fest. Im Stadtrat solle dieses Thema Priorität bekommen. Wenn sich die Stadtspitze nicht beeilt, bleiben die Kunden weg. Die Wenigsten suchen stundenlang nach einer Lücke für das Auto. Die fahren weiter. Erfurt adè! (ab)