Termin

Vor-Ort-Termin und Großfläche sollen auf Thema aufmerksam machen - Alternativen müssen vor Rodung ausgelotet werden

ERFURT. Geht es nach dem Willen des hiesigen FDP-Kreisverbandes, wird es keine Schneise im Erfurter Steiger geben, mit der 10.000 Quadratmeter Baumfläche für einen Wasserleitung weichen müssen. Es muss möglich sein, so Kreischef Thomas L. Kemmerich, den Zugang zum Steigerwald mit seinem prägenden Eintrittsbereich als Landschaftspark (Sängerwiese) zu verschonen, bzw. die Wege und Schneisen der Gartenbauausstellung von 1882 zu nutzen anstatt eine 445 Meter lange und 20 Meter breite Fläche zu roden.
Um auf das drohende Projekt aufmerksam zu machen, haben die Liberalen ein Plakat direkt am betroffenen Steiger-Bereich aufgestellt. Damit man vor Ort ins Gespräch zu kommen und die Fläche selbst abschätzen kann, lädt die FDP-Erfurt die Vertreter der Medien sowie alle Interessierten zu einem Treffen am Plakat "Gegen die Trinkwasserleitung durch den Steigerwald" ein. (ab)

TERMIN: Donnerstag, 4. September 2014, 14 Uhr, direkt an der Arnstädter Chaussee in Richtung Arnstadt/ Stadtilm, ca. 200 Meter hinter dem Gasthof Hubertus.
Bilder vom Vor-Ort-Termin finden Sie hier!