Bei der gestrigen Mitgliederversammlung des FDP Kreisverbandes Erfurt wurde gewählt. Thomas L. Kemmerich, Bundesvorsitzender des Liberalen Mittelstands und FDP-Stadtrat, wurde als Vorsitzender wiedergewählt und wird vertreten durch Marko Enke, Regionalgeschäftsführer Erfurt der ikk classic, als 1. Stellvertreter und Margot Hirsemann, Geschäftsführerin, als 2. Stellvertreterin. Neuer Schatzmeister ist Marc Frings, Geschäftsführer der Atlas Immobilienservice GmbH. Zum elfköpfigen Team der Beisitzer gehören: Jutta Czifrik, Iris Thorwirth, Karsten Trinkaus, Marco Weiss, Jürgen Meyer, Julia Flöricke, Jan Siegemund , Wolfgang Roschka, Herbert Rudovsky, Torsten Schnurre und Heike Blodig von Sternfeld.

Kritische Themengebiete und Herausforderungen für den neugewählten Kreisvorstand bieten die Große Koalition sowie die Thüringer Landesregierung leider zu genüge. "Verschärfte Regulierungen am Arbeitsmarkt und immer neue Vorschriften fesseln den Unternehmer. Steuerliche Entlastung des Mittelstandes, Bürokratieabbau, nachhaltige und generationengerechte Finanzierung unserer Sozialversicherungssysteme, Investitionen in Infrastruktur, Bildung und Forschung fehlen hingegen. Die rot-rot-grüne Landesregierung in Thüringen hat einen Koalitionsvertrag beschlossen, der nicht nur dünn vom Papier, sondern auch dünn von den Inhalten ist. Diese Koalition wird Thüringen nicht voranbringen, im Gegenteil", so der KV-Vorsitzende Kemmerich.

Bei der gestrigen Mitgliederversammlung schaute Kemmerich auf die letzten Wahlergebnisse in Erfurt und Thüringen zurück. "Mit neuer Manpower schaue ich aber vor allem nach vorne", so Kemmerich abschließend.