Die heutige Meldung zur Entlassung von Wieland Kniffka, Geschäftsführer der Erfurter Messe GmbH und Co-Geschäftsführer der Arena Erfurt GmbH, hinterfragt der FDP-Landesvorsitzende und Stadtrat, Thomas L. Kemmerich, wie folgt: "Warum kam es zu einer so kurzfristigen Entscheidung? Vor allem stellt sich doch die Frage: wie geht es weiter mit der Erfurter Multifunktionsarena bzw. welche Auswirkungen hat diese Entlassung auf die Arena Erfurt GmbH?". Heute Abend soll dazu der Aufsichtsrat der Messe GmbH zusammenkommen und eine Erklärung abgeben. "Das hätte ich im Vorfeld erwartet", kritisiert Kemmerich das Vorgehen weiter. "Ein höchst fragwürdiger Umgang mit einer solch wichtigen Personalie", so der FDP-Stadtrat.

Wieland Kniffka wurde immer für seine hohe Kompetenz als Geschäftsführer der Messe GmbH und insbesondere für seine Fähigkeit bei der Vermarktung der Arena als Veranstaltungsort gewürdigt. "Die plötzliche Entlassung wirft viele Fragen auf. Dazu erwarte ich kurzfristig Antworten und vor allem einen systematischen Plan für die Zukunft der Multifunktionsarena und der Messe", so Kemmerich abschließend.