News - Archiv: Oktober 2015

28Okt
Wirtschaftspolitik


Thomas L. Kemmerich, Mitglied im FDP-Bundesvorstand und Erfurter Stadtrat, fordert: "Wir brauchen schnellstmöglich ein Ansiedlungsprogramm für Thüringen, um die Zuwanderer gezielt im ländlichen Raum anzusiedeln. Deutschlandweit stehen rund 1,7 Millionen leer. Die können wir sofort und insbesondere für Familien nutzen ", so der Liberale und bezieht sich dabei auf eine Studie des Berliner Wirtschaftswissenschaftler Harald Simons, Vorstandsmitglied des Beratungs- und Forschungsinstituts Empiria. Der ländliche Raum schrumpft. Häuser und Wohnungen stünden leer. Fachkräfte u.a. im Bereich Landwirtschaft, Pflege und im Handwerk werden händeringend gesucht. Ein Ansiedlungsprogramm böte für beide Seiten Vorteile und würde die Attraktivität in der Fläche steigern. "Hier muss die Landesregierung gemeinsam mit den Wirtschaftsverbänden sowie kommunalen Spitzenverbänden eine pragmatische Lösung zum Vorteil Thüringens und der Flüchtlinge schaffen", appelliert Kemmerich.


20Okt
Energie- und Wirtschaftspolitik

Der Wirtschaftsliberale Thomas L. Kemmerich, Mitglied im FDP-Bundesvorstand und Bundesvorsitzender des Liberalen Mittelstands, fordert eine Begrenzung der Rendite für Netzbetreiber. Laut neusten Meldungen steigen neben der EEG-Umlage auch die Netzentgelte. Im Durchschnitt steigen die Kosten für einen Drei-Personen-Haushalt durch die erhöhten Netzentgelte demnach jährlich um gut zehn Euro. "Damit steigt auch die Last, die die Allgemeinheit zu tragen hat weiter. Die Verbraucher zahlen höhere Produktpreise und auch die öffentlichen Haushalte werden belastet. Bei Kapitalmarktzinsen von drei Prozent sind neun Prozent Rendite Wucher zulasten der Stromkunden. Für Investitionen in Strom- und Gasnetze garantiert der Staat den Betreibern derzeit eine Eigenkapitalrendite von neun Prozent", kritisiert Kemmerich weiter.


06Okt
Flüchtlingspolitik

Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. 800.000 Flüchtlinge werden allein in Deutschland in diesem Jahr erwartet. Wir Freie Demokraten sind davon überzeugt, dass Deutschland diese Herausforderung meistern kann.


Unsere Position und Argumente für eine bessere Flüchtlings- und Einwanderungspolitik finden Sie ausführlich unter:
http://www.fdp.de/sites/default/files/uploads/2015/09/28/fluechtlingspolitik.pdf