Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

im Zusammenhang mit der in der Presse veröffentlichten Entscheidung des Landesverwaltungsamtes Weimar, dass ab 01.10.2012 in Erfurt eine Umweltzone einzurichten ist, frage ich an:

1. Welchen Ermessensspielraum hat die Stadtverwaltung bei der Umsetzung dieses Beschlusses?

2. Welche Kosten verursacht die Einrichtung dieser Umweltzone und welche Kostenstellen werden damit belastet?

3. Welche der bereits eingeleiteten Alternativmaßnahmen werden fortgeführt und welche weiteren konkreten Maßnahmen plant die Stadtverwaltung, um die Feinstaubkonzentration in Erfurt kurz- bis mittelfristig zu senken, damit die Umweltzone schrittweise wieder aufgehoben werden kann?

07.01.2012 959