Einträge 137 - 118 von insgesamt 317

  • Sabine Rieder , 02.07.2011

    Der Praktikumsplatz wäre wirklich interessant. Leider komme ich aus dem Rhein-Main Gebiet und eine zusätzliche Unterkunft für diesen Zeitraum ist als Studentin leider nicht zu finanzieren.

    Sehr schade.

  • Louisa Huber , 06.06.2011, aus München

    Sebr schöne und übersichtiliche Website!
    Ein großes Lob an den Designer. Da können sich manche Designer anderer Parteien noch ein Stückchen abschneiden.
    Weiter so!

  • Else Embregts , 28.05.2011, aus Baden-Baden

    Sehr nette Website. Hier schaut man sich doch gern mal um

  • Frank Wunderlich , 24.05.2011, aus Noebenitz (Altenburger Land)

    Laut Herrn Lindner und Herrn Brüderle will die FDP das Elterngeld abschaffen. Da frage ich mich, ob der FDP wirklich noch bekannt ist, was los ist. Die Idee für das nun verkündete Ziel kann niemand gehabt haben, der berufstätig ist und auf die Einahmen aus der Berufstätigkeit angewiesen ist (nur Abgeordnete der Landtage oder des Bundestages, die ihr Geld auch ohne Anwesenheit bekommen, können eine derartig blöde Idee haben). Für den normalen Bürger stellt es eine große Härte dar, ein oder mehrere Kinder in die Welt zu setzen und nach der Geburt ohne oder nur mit geringfügigen Einnahmen (z.B. Erziehungsgeld) auskommen zu müssen oder nur von einem Gehalt leben zu müssen. Meine Ehefrau und der Unterzeichner haben dieses Szenario vor 9 Jahren durchlebt. Das Elterngeld hat hier nachhaltig zur Entlastung beigetragen. Wer dies bestreitet, ist ferab der Realität. Man kann hier auch nicht unmittelbar erwarten, dass es mit der Einführung des Elterngeldes gleich einen Babyboom gibt. Ohne das Elterngeld gäbe es vermutlich noch viel weniger Babies in Deutschland, als dies jetzt der Fall ist. Deutschland müßte ohnehin kinderfreundlicher werden (z.B. mit finanziell erschwinglichen Betreuungseinrichtungen). Auf diesem Gebiet kann sich die FDP tatsächlich profilieren.

    MfG
    Frank Wunderlich

    Kommentar von Thies (25.05.2011)

    Hallo Herr Wunderlich,
    das 2007 von der Großen Koalition eingeführte Elterngeld hat bisher nicht dazu beigetragen, dass mehr Kinder in Deutschland geboren werden. Im Gegenteil: 2009 kamen in der Bundesrepublik so wenige Babys zur Welt wie nie zuvor. Daher ist unserer Meinung nach eine Diskussion zum Elterngeld durchaus angebracht. Im übrigen geht es nicht um eine reine Abschaffung, was bedeuten würde, dass die Mittel für komplett andere Dinge ausgegeben werden. Die Idee ist eine andere: Die FDP spricht sich für ein Kinder-Grundeinkommen als Alternative aus. Also Elterngeld, Kindergeld, das Ehegattensplitting sowie alle weiteren Kinderzuschläge werden ersetzt und dieses Grundeinkommen soll jedem Kind zustehen. Also Eltern und vor allem Alleinerziehende, die kein eigenes Einkommen haben, sind hier die Zielgruppe.

    Bitte geben Sie der FDP die Zeit diese Idee zu einem Konzept auszuarbeiten, um dann in konstruktive Diskussionen einzusteigen.

    Danke!

  • Selina , 09.05.2011

    Schöne Seite. Vor allem das Praktikum hört sich richtig interessant an. Wäre vielleicht etwas für mich gewesen, wenn ich das früher gewusst hätte.

    Gruß
    Bea

  • Minouche van den Bergh , 20.04.2011, aus Baden-Baden

    Hallo,
    bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und muß schon sagen, gefällt mir gut.

  • Chris Halen , 11.04.2011, aus Eindhoven

    Awesome Website thanks for sharing!

  • Tommy , 28.03.2011

    Ein schöner Webauftritt. Ich finde Euere Seiten klar und gut strukturiert, weiter so....

  • Else Embregts , 23.03.2011, aus Baden-Baden

    Ich finde den Aufbau eurer Webseite sehr gut und ansprechend, auch inhaltlich gesehen. Macht weiter so. Grüße aus Süddeutschland.

  • Vanessa Ferreira , 22.03.2011

    Danke für die tolle FDP-Seite. smile.gif

  • Karl Tabberie , 26.02.2011, aus Hamm

    Ich wünsche Euch ebenfalls weiterhin viel Erfolg und gute Wahlergebnisse.

  • Sybille Brose , 03.02.2011, aus Molsdorf

    Das mein Gästebucheintrag ohne Kommentar gelöscht wurde, finde ich ein bisschen schade.
    Kritik kommt wohl nicht immer gut an.

    Kommentar von Thies (04.02.2011)

    Das hängt von der Art und Weise der Kritik ab. Sachliche Kritik an der politischen Arbeit wird selbstverständlich nicht gelöscht. Persönliche Angelegenheiten, die nichts mit der politischen Arbeit der FDP zu tun haben, gehören hier nicht rein.
    Der Webmaster

  • Henrik Valen , 31.01.2011, aus Amsterdam

    Compliment voor jullie mooie site.
    Groeten,
    Henrik Valen.

  • Gabi , 27.01.2011, aus Berlin

    Eine wirklich moderne Seite. Gefällt mir ausgesprochen gut.
    Gruß aus Berlin

  • Minouche van den Bergh , 14.12.2010, aus Aachen

    Schöne Grüße,
    Minouche van den Bergh.

  • Rebecca P. , 21.11.2010

    Hallo,
    super Homepage, sehr übersichtlich nur so weiter!
    Viele Grüße aus Eisenach,
    Rebecca P.

  • Marcel , 15.11.2010

    Die Seite ist schon echt gut muss man sagen, allerdings fehlen mir etwas die Interaktionsmöglichkeiten neben dem Gästebuch.

    Gruß
    Marcel

    Kommentar von Thies (24.11.2010)

    Hallo Marcel,

    dafür gibt es doch das Forum, das von jedem Interessierten Besucher genutzt werden kann.

    CU Frank-André Thies, Webmaster

  • Karl-Heinz , 09.11.2010

    Sehr gut gestalter Internetauftritt. Habe genau die Informationen gefunden die ich gesucht habe.

    Grüße aus Braunlage

  • Markus , 26.09.2010

    Bin ja mal auf eure Meinung gespannt was das aktuelle Thema an geht mit dem Hartz 4 Satz plus 5 Euro. Vielleicht schreibt Ihr ja mal wieder was darüber im blog? Würde mich freuen.


    Treuer Leser Markus

  • kowalsky , 22.09.2010, aus Erfurt

    Die geplante Gesundheitsreform - Vorschlag von Herrn Rösler:
    Toll Lobbyisten der Pharmaindustrie haben sich durchgesetzt. Medikamente in Deutschland sind nach Auskunft der Presse bis zu 30% teurer als im benachbarten Ausland. Die FDP interessiert dies nicht. Parteispenden der Pharmaindistrie sind anscheinend zu wichtig!!!

    Vor ein paar Jahren wahr der Beitrag für öffentliche KV bei ca. 12 %. Heute wird von 15.5% gesprochen. Toll das Kassenärztliche Vereinigungen, Pharemaindustrie, Lobbyisten FDP und weitere Interessenvertrete sich einig sind.

    Ich schäme mich immer mehr FDP Mitglied zu sein. Im muß sagen leider seit mehr als 20 Jahren.

    Ich kann nicht verstehen in welchem Zustand sich die FDP befindet - wohl alle privatversichert. Wohl möglich auch sonst nichts mehr zu tun mit normalen Problemen der Menschen.

    Leider ist die 5% Hürde neher als man denkt. Aber dann wäre genug Zeit zum nachdenken.

    Ein noch langjähriges Mitgleid



Neuer Gästebucheintrag

Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus, wenn Sie einen neuen Eintrag im Gästebuch vornehmen wollen:

Sicherheitscode
* Pflichtfelder


Ihre Daten werden von uns nur zu dem vereinbarten Zweck verarbeitet. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie bitte mehr in unserer Datenschutzerklärung im Impressum.