FDP Thüringen - Die Liberalen online

FDP Thüringen - Die Liberalen online RSS Newsfeeds

Thomas L. Kemmerich fordert positive Klärung der Erschwerniszulage

FDP Thüringen: Am falschen Ende gespart

Pressestelle

Thomas L. Kemmerich
Thomas L. Kemmerich

Zur Kürzung der Erschwerniszulage äußert sich Thomas L. Kemmerich, FDP-Landesvorsitzender, wie folgt: "Diese Menschen riskieren täglich für unsere Sicherheit ihr Leben. Die Arbeit der Spezialkräfte kann eigentlich gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Hier sind Idealisten tätig, denen unsere Sicherheit über ihrer eigenen Sicherheit steht. Wer diese Arbeit nicht entsprechend wertschätzt, spart am falschen Ende." Seit September 2015 wurden verschiedenen Beamten von Spezialeinheiten des Thüringer Landeskriminalamtes (TLKA) die Bezüge um die Erschwerniszulage in Höhe von 225.- € gekürzt. Die Freien Demokraten im Freistaat fordern den Innenminister auf, hier schnellstens eine positive Klärung für die Beamten herbeizuführen. "Für die Sicherheit der Bürger in Thüringen ist eine starke Polizeipräsenz von Nöten. Dazu gehört eine Top-Ausstattung der Thüringer Polizei sowie vor allem motivierte Polizisten, deren Leistung anerkannt wird", so der Landesvorsitzende weiter.

Die betroffenen Beamten sollen nunmehr auch noch die Zulage in Höhe von bis zu 7.500 Euro für mehrere Jahre zurückzahlen. Das ist aus Sicht der Liberalen eine Unverschämtheit. "Wenn Rot-Rot-Grün aus idealistischen Gründen die Spezialkräfte der Landespolizei derart schikaniert, brauchen wir uns nicht wundern, wenn unsere Sicherheit in Zukunft nicht mehr gewährleistet ist und der Polizeinachwuchs ausbleibt", so Kemmerich abschließend.

Druckversion anzeigen
Das phpVerbandCMS benötigte 24 Datenbankabfragen und 0.3154 Sekunden zum Erstellen der Site. | GZIP ist deaktiviert