Bereits zum vierten Mal richtete der einheimische SV Thuringia die Erich-Schoner-Gedächtnisturniere für Nachwuchsfußballer in Königsee aus.
Mit diesen Turnieren wird seit 2005 die Erinnerung an ein Urgestein des Fußballs in der Rinnestadt wachgehalten. Erich Schoner hat wie kein Zweiter seit der Nachkriegszeit die Entwicklung des Fußballsports nicht nur in Königsee, sondern auch auf Kreis- und Bezirks(Landes)ebene geprägt und wurde mit vielen Auszeichnungen des damaligen DDR-Sportes geehrt. Ihm vor allem ist es zu verdanken, das seit 1972 in der Königseer Sporthalle am Schiefer regelmäßig Fußballturniere ausgetragen werden konnten.
Fest im Königseer Sportkalender verankert, entwickelt sich diese Zwei-Tagesveranstaltung zu einem auch über die Kreisgrenze hinaus viel beachteten Ereignis im Nachwuchsfußball Thüringens. Bisher gaben 34 Vereine aus sieben Landkreisen zu den Turnieren ihre Visitenkarten ab. Dabei reichte das Teilnehmerfeld der F-, E-, D- und C-Jugend neben Mannschaften aus dem Kreisgebiet, benachbarter Landkreise, vom Thüringer Rennsteig, Mannschaften aus der Landeshauptstadt bis hin zum Nachwuchs des momentanen Thüringer Zweitligisten FC Carl-Zeiss Jena. Neben den Ehrungen der Mannschaften werden in jedem Turnier auch die besten drei Spieler, die erfolgreichsten Torschützen sowie die besten Torhüter mit Pokalen ausgezeichnet. So konnten in diesem Jahr sich der Borntaler SV Erfurt 93 sowohl bei der F- als auch bei E-Jugend, die SG Gahma-Ebersdorf bei der D-Jugend und der FSV Großbreitenbach bei der C-Jugend in die Siegerlisten eintragen.
Neben weiteren Sponsoren wird diese Veranstaltungsreihe seit Beginn vom hiesigen FDP-Ortsverband sowohl personell als auch finanziell unterstützt. Die Liberalen der Rinnestadt pflegen einen guten Kontakt zu den Kinder- und Jugendmannschaften des SV Thuringia und so übernahm dessen Vorsitzender Marian Koppe in diesem Jahr die Schirmherrschaft der Traditionsturniere und ehrte bei den Siegerehrungen mit Pokalen, die von der FDP zur Verfügung gestellt wurden, die Gewinner und Platzierten der Erich-Schoner-Gedächnisturniere.
Aber nicht zu vergessen sind die vielen Eltern der kleinen Fußballer, die zusammen mit den Übungsleitern und weiteren fleißigen Helfern das gesamte Umfeld der Veranstaltungen auf hohem Niveau absichern. So ist es nicht verwunderlich, das die Veranstalter mittlerweile mehr Anragen erhalten als es die Teilnehmerfelder zulassen.
Zur fünften Auflage im nächsten Jahr möchte der SV Thuringia alle bisherigen Gewinner in allen Altersklassen zur Jubiläumsveranstaltung einladen, auch dann wieder unter Schirmherrschaft von Marian Koppe und seiner Königseer FDP.

Ralph Reise
Org.-Leiter
SV Thuringia Königsee
Abteilung Fußball