Auf der diesjährigen zentralen Veranstaltung des DGB im Saalfelder Schlosspark am 1.Mai konnten die Veranstalter erneut zahlreiche Besucher begrüßen.
Bereits acht Jahre ist der FDP-Kreisverband Saalfeld-Rudolstadt mit einem Infostand aktiver Teilnehmer an der Veranstaltung zum Tag der Arbeit. Seit vergangenen Jahr einer der Mitveranstalter, nahmen die Liberalen mit ihrem Kreisvorsitzenden Marian Koppe an der Spitze erneut die Gelegenheit war, um das Liberale Bürgergeld einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.
Im Gegensatz zu den Forderungen eines gesetzlichen Mindestlohnes von Seiten der Linken, der SPD und auch der Gewerkschaften zeigten die Freien Demokraten auf, das nur eine grundsätzliche Reformierung und Modernisierung der Sozialsysteme auf Basis eines Bürgergeldes Gerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt sowie beschäftigungspolitische Impulse schafft. Alle Menschen, die unverschuldet in eine finanzielle Notlage gekommen sind, haben Anspruch auf eine schnelle unbürokratische und menschenwürdige Hilfe, die mit dem Liberalen Bürgergeld der FDP gewährleistet ist.
Bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen kam es zu zahlreichen Gesprächen am Stand der Liberalen, in deren Verlauf sich die Besucher mit den Zielen der Freien Demokraten vertraut machen konnten.

Flyer Liberales Bürgergeld