Kommunalpolitik

Der Königseer FDP-Ortsverband ist auch in diesem Jahr traditionell bei einem Arbeitseinsatz in der Rinnestadt aktiv gewesen. Wie bereits in den letzten beiden Jahren brachten die Liberalen um ihren Vorsitzenden Marian Koppe das Gelände um den Brunnen an der Königseer Sportmeile wieder auf Vordermann. Das als beliebte Naherholungsstätte bekannte Fleckchen im Königseer Stadtwald wurde in einer gut vierstündigen Aktion einer Grundreinigung unterzogen. Es wurden die Grünflächen gemäht, defekte Holzlatten der Sitzgruppen wurden demontiert bzw. ausgetauscht und mit Lasur gestrichen. Darüber hinaus wurden die Wegbereiche mit Kies ausgebessert und in das Becken Wasserziersteine eingebracht. Die Materialien wurden von den Freien Demokraten finanziert.
Ein Schild weist Erholungssuchende und Spaziergänger seit vergangenen Wochenende darauf hin, die Liberalen der Kleinstadt im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt haben in diesem Jahr die Patenschaft über das Gelände um den Springbrunnen übernommen. "Wenn in den Kommunen die finanziellen Mittel immer knapper werden, dann ist Eigeninitiative gefragt", so der FDP-Chef Marian Koppe. "Wir wollen mit unseren Aktionen ein Beispiel geben und hoffen auf viele Nachahmer", so Koppe weiter. Der Königseer FDP-Ortsverband kümmert sich außerdem seit langem um den Spielplatz am Wiesenweg und um die Kinder des heimischen Fußballvereins.