Erst kürzlich wanden sich die Wirtschaftverbände mit einem Appell an Politik und die staatliche KfW-Bankengruppe, Kreditanfragen schneller zu bearbeiten. Vielmehr sollte insbesondere die Vergabe der KfW-Kredite effizienter werden. Augenscheinlich gibt es doch größere Probleme im Vergabesystem: Bisher wurden lediglich fünf Prozent der von der KfW-Bank zur Verfügung gestellten vierzig Milliarden zur Kreditfinanzierung im Mittelstand genutzt. Bei den Hausbanken und deren verzögerter Weitergabe von Kreditanfragen an die KfW sieht Kemmerich, der zudem in der Thüringer FDP die
Position des wirtschaftspolitischen Sprechers begleitet, ein zusätzliches Problem, welches verhindert, das die politisch gewollte Hilfe nicht bei den Unternehmen ankommt.

Die FDP Saalfeld-Rudolstadt und
der Liberale Mittelstand Landesverband Thüringen

laden aus aktuellem Anlass alle Mitglieder und Sympathisanten sehr herzlich zum Themenabend

"Finanzierungssituation im Thüringer Mittelstand"

am Mittwoch, den 6. Mai 09 ∙ Beginn: 17:00 Uhr
in die Erlebnisbrauerei Watzdorf, 07422 Bad Blankenburg ein.

Diese und andere Facetten des hochkomplexen Themenkreises der Kreditvergabe im Mittelstand diskutieren:

Marian Koppe, FDP Kreisvorsitzender Saalfeld-Rudolstadt
Thomas L. Kemmerich, Vorstandsvorsitzender der Friseur Masson AG
Bernhard Anderson, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt

Wir hoffen auf Ihr zahlreiches Erscheinen und freuen uns auf eine angeregte und ertragreiche Diskussion.