Nicht nur in Wahlkämpfen das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern suchen - diesem Anliegen fühlte sich die Saalfelder FDP auch in diesem Jahr verpflichtet und zeigte folglich auf der traditionellen Maifeier im Saalfelder Schlosspark wieder unübersehbare Präsenz.

Am Stand der FDP im Saalfelder Schlosspark: Eckhard Linke, Dieter Büchner, Andreas Mächt, Waltraut Thomä, Sylvia Linke (v.l.n.r.)

Trotz mäßigen Wetters kamen ca. 500-700 Besucher zu dieser Veranstaltung. Viele von ihnen nahmen die Gelegenheit wahr, sich bei Fettbroten, Kaffee und Süßigkeiten über die aktuelle liberale Politik zu informieren und offen ihre Meinung darüber zu äußern. Nach den Wahlkämpfen des vergangenen Jahres ist die Politik zu den Mühen der Ebene zurückgekehrt, und so reichte das Meinungsspektrum auch von freundlicher Zustimmung bis hin zu unverhohlener Kritik. Ganz im liberalen Geiste wurde natürlich auch letzteres akzeptiert, und da eine Demokratie nur im offenen Meinungsaustausch lebendig bleibt, wird das gelbe Zelt mit den blauen Buchstaben auch bei der nächsten Saalfelder Maifeier wieder allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern offen stehen.

(D.M.)