Gesundheitspolitik


Bundesgesundheitsminister besucht Thüringen-Kliniken in Saalfeld

Auf Einladung des gesundheitspolitischen Sprechers der FDP-Landtagsfraktion Marian Koppe ist am Dienstag (16. November 2010) Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler zu Gast im Thüringer Landtag. In Erfurt wird er mit dem Arbeitskreis II der FDP-Fraktion und dem Landesfachausschuss Soziales, Familie und Gesundheit zu einem Gespräch über aktuelle Fragen der Gesundheitspolitik zusammenkommen. Im Anschluss besucht der Minister zusammen mit Marian Koppe die Thüringen-Kliniken "Georgius Agricola" GmbH in Saalfeld. Es ist der erste Besuch Röslers als Gesundheitsminister in Thüringen.



Philipp Rösler wurde am 24. Februar 1973 in Vietnam geboren und wuchs in Hamburg-Harburg und Bückeburg auf. Nach seinem Abitur trat Philipp Rösler als Sanitätsoffizieranwärter in die Bundeswehr ein, studierte an der Medizinischen Hochschule Hannover von 1993 bis 1999 Medizin und promovierte 2002 im Bereich Herz-Thorax-Gefäßchirurgie. 2003 verließ er die Bundeswehr als Stabsarzt. 2003 wurde er Mitglied und Vorsitzender der FDP-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, 2005 Mitglied des Bundespräsidiums der FDP und im Folgejahr Vorsitzender der FDP Niedersachsen. Von Februar bis Oktober 2009 war Philipp Rösler Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie stellvertretender Ministerpräsident des Landes Niedersachsen. Seit dem 28. Oktober 2009 ist er Bundesminister für Gesundheit.

Die Vertreter der Medien sind zu dem Gespräch im Thüringer Landtag (Raum F104) von 16 bis 17 Uhr sowie zum anschließenden Besuch in den Thüringen-Kliniken Saalfeld (Rainweg 68) von 18 bis 19 Uhr herzlich eingeladen.