Bildungspolitik

Bildungsausschuss nimmt FDP-Antrag an

Die Vertreter der Regierungsfraktionen von CDU und SPD haben heute im Bildungsausschuss dem Antrag der FDP "Chancen bieten, Potentiale nutzen" in geänderte Form zugestimmt. Das teilte die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion Franka Hitzing im Anschluss an die Sitzung mit. "Damit ist der Weg frei für eine Vereinfachung bei der Anerkennung der von Migranten im Herkunftsland erworbenen Berufs- und Hochschulabschlüsse", freut sich der Initiator des Antrages Marian Koppe. Nun seien konkrete Schritte der Landesregierung zur zügigen Umsetzung des Vorhabens erforderlich, so FDP-Sozialpolitiker.

Der Fachkräftemangel könne nur wirksam bekämpft werden, wenn man es qualifizierten Zuwanderern schneller ermögliche, Arbeit aufzunehmen. "Das scheiterte bislang in der Regel nicht an der Qualifikation, sondern an deren Anerkennung", so Koppe. Deswegen sei es dringend geboten, die Anerkennung von Abschlüssen zu beschleunigen. "Arbeit ist das zentrale Element der Integration", ist der Liberale überzeugt, "Sie schafft Akzeptanz in der Bevölkerung und erlaubt ein selbstbestimmtes Leben".