Liberale Familie

Zum geselligen Treffen der Liberalen Familie in Thüringen hatte der Landesverband und die FDP-Kreisverbände Saalfeld-Rudolstadt und Saale-Orla am vergangenen Sonnabend in den Innenhof das Franziskanerklosters nach Saalfeld geladen. Der Landes- und Fraktionschef der Thüringer FDP, Uwe Barth, nutzte die Gelegenheit und erinnerte zu Beginn der Veranstaltung an das Datum 13. August, den 50 Jahrestag des Baus der Berliner Mauer. Höhepunkt des liberalen Sommerfestes war die Verleihung des liberalen Ehrenamtspreises des FDP Kreisverbandes Saalfeld-Rudolstadt. Zusammen mit Barth zeichnete der FDP-Kreisvorsitzende Marian Koppe den gebürtigen Baden-Wüttemberger Armin Biedlingmaier für sein Engagement in der Feuerwehr Beulwitz und Aue am Berg aus. Vor rund 100 Gästen überreichten die beiden liberalen Landtagsabgeordneten den mit 250 Euro dotierten Ehrenamtspreis. "Wir haben uns in diesem Jahr bewusst für einen Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr als Preisträger entschieden. Die Feuerwehr in den Ortsteilen spielt eine große Rolle bei der Gefahrabwendung für die gesamte Stadt Saalfeld. Ohne das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder würde das nicht funktionieren", begründet Koppe die Entscheidung. "Wir wollen mit diesem Preis, der alle zwei Jahre vergeben wird, Menschen in den Mittelpunkt rücken, ohne die unsere Gesellschaft schon lange nicht mehr funktionieren würde".

Joachim Heinecke, Vorsitzender des gastgebenden Saalfelder FDP-Ortsverbandes sagte, dass es den Liberalen wichtig sei mit dem Fest eine Gelegenheit zu bieten, bei der man zusammenkommen und Gedanken austauschen könne. Deshalb sei vor nunmehr vier Jahren die Idee entstanden ein solches Fest immer an einem anderen Ort in der Region zu feiern.

Hier gehts zu den Bildern