Diezel: "Beziehungen zwischen Thüringen und Litauen von Freundschaft geprägt"

Auf Einladung des Vorsitzenden der Parlamentarischen Gruppe für die Beziehungen zur Bundesrepublik Deutschland, Professor Kestutis Masiulis, reist in der kommenden Woche eine Parlamentarierdelegation des Thüringer Landtags vom 2. bis 5. November nach Litauen. Landtagspräsidentin Birgit Diezel (CDU) und der Vorsitzende des Freundeskreises Litauen Gustav Bergemann (CDU) werden die Delegation anführen. "Seit vielen Jahren sind die Beziehungen zwischen dem Freistaat Thüringen und der Republik Litauen von freundschaftlicher Partnerschaft geprägt", äußerte sich Frau Diezel im Vorfeld des Arbeitsbesuches. "Von Verbindungen auf der kommunalen Ebene über den Schüleraustausch bis hin zur wirtschaftlichen Zusammenarbeit stößt die Partnerschaft auch auf breites Interesse in der Bevölkerung. Mit dem Arbeits- und Informationsbesuch möchte der Freundeskreis Litauen diese Partnerschaft pflegen und den Meinungsaustausch zur Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen Thüringen und Litauen vorantreiben. So sollen gemeinsame Projekte in den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Tourismus entwickelt, aber auch die parlamentarischen Beziehungen gefördert werden", so Frau Diezel weiter.



Neben Gesprächen mit der Vorsitzenden des Seimas, Frau Irena Degutiene, stehen auch Treffen mit der Parlamentarischen Gruppe für die Beziehungen zur Bundesrepublik Deutschland sowie mit dem Ausschuss für Staats- und Kommunalverwaltung auf dem Programm. Außerdem werden sich die Abgeordneten während eines Besuches des TÜV Litauen über die wirtschaftliche Situation im Land informieren. Zudem wird die Landtagspräsidentin am Abend des 2. Novembers auf einem Empfang der Deutschen Botschaft Vilnius das Bundesverdienstkreuz erster Klasse an Professor Justinas Karosas, der sich um die Beziehungen zu Deutschland verdient gemacht hat, übergeben.



Neben der Präsidentin und dem Vorsitzenden des Freundeskreises Litauen werden der Delegation die Abgeordneten Matthias Hey (SPD), Marian Koppe (FDP) und Matthias Bärwolff (DIE LINKE) angehören. 1997 unterzeichneten der damalige Präsident des Thüringer Landtags Dr. Frank-Michael Pietzsch und der Präsident des litauischen Seimas Seimo Pirmininkas die gemeinsame Erklärung über die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen den beiden Parlamenten. Seitdem erfolgten mehrere gegenseitige Besuche. Zuletzt war Professor Kestutis Masiulis 2009 in Erfurt zu Gast. Verschiedene Projekte wurden ins Leben gerufen, wie beispielsweise die Schulpartnerschaft zwischen der Staatlichen Grundschule "Heinrich-Heine" in Uhlstädt und einer Grundschule in Litauen.