News - Archiv: Februar 2009

25Feb
Wahlumfragen

Stern-Online vom 24.02.2009. Die Union hängt bei müden 34 Prozent, die SPD kommt gerade mal auf 23 Prozent, jubilieren darf nur die FDP. Das ist das Ergebnis der aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag des stern. Für Forsa-Chef Güllner zeigen die Zahlen das auch das "strategische Dilemma" der SPD.
Die Volksparteien bleiben in der jüngsten Forsa-Umfrage des stern weiter schwach. Die Union verharrt bei 34 Prozent, die SPD legt im Vergleich zur Vorwoche 1 Punkt zu, bleibt mit 23 Prozent aber im Umfragetief. Wenig Bewegung gab es auch bei den kleinen Parteien: Die FDP kommt zum dritten Mal in Folge auf 18 Prozent. Die Linke fiel auf 11 Prozent. Die Grünen erreichen erneut 10 Prozent. Damit hat das bürgerliche Lager wieder eine klare Mehrheit.


10Feb
 
Der neugewählte Kreisvorstand
Der neugewählte Kreisvorstand

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Mitglieder des Kreisverbandes Saalfeld-Rudolstadt zur Kreismitgliederversammlung in Saalfeld, zu der auch der stellvertretende Landesvorsitzende, Dirk Bergner begrüßt werden konnte.
Die Delegierten des Kreisverbandes hatten eine Mammutveranstaltung mit einem wahren Wahlmarathon zu bewältigen. Neben der Aufstellung der Liste zur Kreistagswahl und den turnusmässigen Neuwahlen des Kreisvorstandes waren auch die Delegierten zu den Landesparteitagen und die Mitglieder des Kreisverbandes im Landesparteirates der FDP Thüringen für die nächsten zwei Jahre zu wählen.

Als Spitzenkandidat zu den Kreistagswahlen wurde einstimmig der Kreisvorsitzende Marian Koppe gewählt. Ihm folgen auf den weiteren Plätzen, Eckhard Linke, Joachim Heinecke, Burgunde Heunemann, Dieter Büchner und Henry Conradi. Die Kreistagsliste umfasst 33 Kandidaten, vom Unternehmer bis hin zum Gewerkschaftsfunktionär spiegelt Sie die breite Vielfalt und Kompetenz der Liberalen wieder.

Liste zur Kreistagswahl 2009


03Feb
Kommunalwahl
v.l.Andreas Mächt, Joachim Heinecke, Eckhard Linke
v.l.Andreas Mächt, Joachim Heinecke, Eckhard Linke

Der Saalfelder Stadtverband der Freien Demokraten traf sich in der Gaststätte "Köditzbrunnen" zu seiner ersten Mitgliederversammlung in diesem Jahr.
Haupttagesordnungspunkte der Veranstaltung, zu der auch der Kreisvorsitzende Marian Koppe begrüßt werden konnte, waren die Neuwahlen des Ortsvorstandes sowie die programmatische und personelle Ausrichtung zur Kommunalwahl im Juni dieses Jahres.
An die Spitze der Liberalen in der Kreisstadt wurde der Saalfelder Unternehmer Joachim Heinecke gewählt. Heinecke, Mitglied des Saalfelder Stadtrats, dankte dem bisherigen Vorsitzenden Mayk Hertel, der nicht wieder für das Amt kandidierte, für seine sehr gute Arbeit der letzten vier Jahre als Chef der Saalfelder FDP.
Als alter und neuer Stellvertreter, bzw. Schatzmeister wurden Eckhard Linke und Andreas Mächt in ihren Ämtern bestätigt. Den Vorstand vervollständigen als Beisitzer, Elsa von Hirschhausen, Dieter Büchner, Mayk Hertel, Frank Jaquemoth sowie Hartmut Thomas.


03Feb
 
Landesvorsitzender Uwe Barth, MdB
Landesvorsitzender Uwe Barth, MdB

Für den thüringischen FDP-Landesvorsitzenden Uwe Barth ist der Wahlerfolg der FDP in Hessen ein positives Signal für das Superwahljahr 2009 und die Landtagswahlen in Thüringen. Im Interview mit "jenanews.de" sprach er angesichts herausragender bundesweiter Umfragewerte von einem "enormen Vertrauensvorschuss", der für die FDP vor allem "harte Arbeit" bedeute. Barth warnte davor, dass eine geringe Wahlbeteiligung, die in Hessen rund 64 Prozent betrug, vor allem die extremistischen Ränder im Parteienspektrum stärke. Der Liberale machte dafür auch "die Rumeierei der Grünen und SPD in Hessen" verantwortlich. Die FDP dagegen stehe für Glaubwürdigkeit, konstruktive Zusammenarbeit und das entschlossene Eintreten für die soziale Marktwirtschaft.

Zum ausführlichen Interview