News - Archiv: Oktober 2010

21Okt
Sozialpolitik
Sozialpolitischer Sprecher Marian Koppe
Sozialpolitischer Sprecher Marian Koppe

Koppe: "Machnig schadet dem Ansehen Thüringens"

"Es ist unerhört, wie sich Minister Machnig aus reiner Gier nach Öffentlichkeit die Welt zurecht lügt" sagte der sozialpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion Marian Koppe hinsichtlich der jüngsten Presseveröffentlichungen des SPD-Wirtschaftsministers zum Thema Arbeitslosengeld II. Wer Sachargumente nicht zur Kenntnis nehme, Verfassungsgerichtsurteile ignoriere und einfache mathematische Berechnungsgrundlagen nicht beherrsche, schaffe ein Klima der Unsicherheit und Ausgrenzung gerade bei jenen, die aufgrund ihrer persönlichen Situation der Unterstützung bedürfen, so Koppe weiter.


20Okt
Sozialpolitik
Sozialpolitischer Sprecher Marian Koppe
Sozialpolitischer Sprecher Marian Koppe

FDP fordert Verbesserung der Feststellung und Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen und Berufsabschlüssen

"Wir müssen qualifizierten Migranten Chancen auf dem Arbeitsmarkt eröffnen und vorhandene Potenziale nutzen", betont der sozialpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Thüringer Landtag Marian Koppe. "Arbeit ist der entscheidende Integrationsfaktor." Außerdem sei es angesichts des Fachkräftemangels dringend geboten, endlich für eine zeitnahe Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse zu sorgen, so Koppe weiter.


13Okt
Sozialpolitik
Marian Koppe, MdL
Marian Koppe, MdL

Marian Koppe fordert LINKE zu mehr Ehrlichkeit in der Debatte um ein neues Gleichstellungsgesetz auf

"Es ist schon außergewöhnlich, dass die LINKE scheinbar die einzige Fraktion im Landtag ist, die keinen Fortschritt in der Behindertenpolitik erkennen kann", sagte Marian Koppe, sozialpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Thüringer Landtag zu den von der LINKEN vorgestellten Eckpunkten eines neuen Gleichstellungsgesetzes. Es reiche eben nicht alle paar Jahre die selben Forderungen zu erheben, ohne die gesellschaftliche Entwicklung zu berücksichtigen. So sei in den letzten Jahren viel erreicht worden - gerade was die Barrierefreiheit beim Bau öffentlicher Gebäude beträfe - meinte Koppe (FDP).


13Okt
Sozialpolitik
Marian Koppe, MdL, Sozialpolitischer Sprecher
Marian Koppe, MdL, Sozialpolitischer Sprecher

Marian Koppe (FDP) kritisiert "Realitätsvergessenheit" bei Grünen und Union.

"Es scheint als ob wir wieder die Debatten der 80er Jahre führen", sagte Marian Koppe, sozialpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Thüringer Landtag. Damit reagierte er auf die jüngsten Äußerungen Astrid Rothe-Beinlichs (Bündnis´90/Grüne) und Horst Seehofers (CSU) zur Integrationsdebatte. "Die einen verweigern die Einsicht in die Notwendigkeit von Zuwanderung, die anderen verharren in ihrer Multikulti-Ideologie. Beides aber ist grundfalsch", so Koppe (FDP) weiter.