Waltraut Thomä aus Saalfeld erhält erstmals vergebenen Liberalen Ehrenamtspreis
Königsee (OTZ/U. H.). Zum neuen Vorsitzenden des FDP-Kreisverbandes Saalfeld-Rudolstadt wurde am Samstag im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung Marian Koppe, bisheriger Stellvertreter, gewählt. Aufgrund beruflicher Veränderungen hatte der bisherige Kreisvorsitzende Volker Weber sein Amt zur Verfügung gestellt. Demzufolge war auch die Nachwahl eines Stellvertreters notwendig. In dieses Amt wurde der Leutenberger Kay Rösler gewählt. Als neuer Schatzmeister fungiert Andreas Mächt, neue Beisitzer wurden Diana Fischer und Volker Weber.
Marian Koppe dankte dem bisherigen Vorsitzenden Volker Weber sowie den ausgeschiedenen Mitgliedern des Kreisvorstandes für ihre sehr gute und engagierte Arbeit und zeigte sich überzeugt, dass die Kreisliberalen ihre gesteckten Ziele konsequent weiter verfolgen und erreichen werden, heißt es in einer Mitteilung.
Danach traf man sich auf dem Gelände des ehemaligen "Kaiser Günther" mit vielen Gästen zum Sommerfest der Liberalen. So konnte Marian Koppe u.a. den Plauener Bundestagsabgeordneten und stellvertretenden Landesvorsitzenden der sächsischen FDP, Joachim Günther, den Thüringer FDP-Generalsekretär Patrick Kurth, den Landesvorsitzenden des Landesverbandes Liberaler Mittelstand, Thomas Kemmerich, sowie weitere Kreisvorsitzende der Thüringer FDP und Vertreter anderer Parteien und Organisationen begrüßen.
Höhepunkt der Veranstaltung war die erstmalige Verleihung des mit 250 Euro dotierten Liberalen Ehrenamtspreises des FDP-Kreisverbandes Saalfeld-Rudolstadt. Diesen erhielt Waltraut Thomä (65) aus Saalfeld. Seit vielen Jahren ist sie Übungsleiterin für behinderte Kinder und Jugendliche sowie Kinder im Vorschulalter im Turnen.


17.09.2007 OTZ - Ostthüringer Zeitung