Kommunalpolitik

Patenschaft für Springbrunnen im Stadtwald

Königsee
(OTZ/gw). Wieder war die kleine FDP-Ortsgruppe in Königsee um Sauberkeit bemüht und richtet generell ein Augenmerk darauf, Kinder- und Erholungsplätze in einen akzeptablen Zustand zu versetzen. Eigenleistungen sind mehr denn je gefragt, so die einhellige Meinung der Mitglieder. Auch die Zusammengehörigkeit soll mit solchen Einsätzen gestärkt werden.
So kümmern sich die Freien Demokraten der Rinnestadt nicht erst seit heute um den Kinderspielplatz im Wiesenweg und bereits das dritte Jahr um den Springbrunnen an der Königseer Sportmeile im Stadtwald. Diesen haben die Mitglieder laut Aussage ihres Vorsitzenden Marian Koppe jetzt offiziell in Patenschaft genommen, worauf auch auf einem Hinweisschild aufmerksam gemacht wird, was in Absprache mit der Stadtverwaltung geschah.
Nachdem Mitarbeiter des städtischen Bauhofs das Becken im Vorfeld schon ausgebessert und mit einem neuen Farbanstrich versehen hatten, wurde in den gut vier Stunden des Einsatzes zunächst eine Grundreinigung des Areals vorgenommen. Diesem schloss sich das Rasenmähen an. Defekte Holzlatten der Sitzgruppen wurden demontiert bzw. ausgetauscht und mit Lasur gestrichen. Darüber hinaus wurden die Wegbereiche mit Kies ausgebessert und in das Becken Wasserziersteine eingebracht, was die FDP-Ortsgruppe gesponsert hat.
Unterstützung in Form von Materialbereitstellung erhielt die Gruppe auch von städtischer Seite.

27.06.2008 OTZ - Ostthüringer Zeitung