Kommunalpolitik

Liberale streben zur Kommunalwahl Einzug in den neuen Rudolstädter Stadtrat an
Rudolstadt

(OTZ). Der Ortsverband Rudolstadt-Remda der FDP hat eine neue Spitze. Zum neuen Vorsitzenden wurde am Mittwoch Dieter Marek (47), Leiter des Thüringischen Staatsarchivs Rudolstadt, gewählt. Ihm zur Seite stehen Ulrich Klotz (Remda) als Stellvertreter, Hans-Joachim Weller als Schatzmeister sowie Almuth Steinmetz und Klaus Hesse (alle Rudolstadt) als Beisitzer.
Vordringliches Ziel des Ortsverbandes im Superwahljahr 2009 ist der Einzug der Liberalen in den neuen Rudolstädter Stadtrat. Die Kandidatenliste der FDP für die Stadtratswahl am 7. Juni wird von Klaus Hesse (Rentner) und Almuth Steinmetz (Rektorin der Regelschule "Friedrich Schiller") angeführt.
In Rudolstadt sowie im gesamten Landkreis wird die Kommunalpolitik der FDP darauf ausgerichtet sein, der demographischen Entwicklung Rechnung zu tragen und vor allem die Abwanderung junger Menschen zu stoppen, die ihre Heimat angesichts fehlender beruflicher Perspektiven verlassen, heißt es . Der neue Rudolstädter FDP-Chef, der auch Mitglied der Kreisvorstandes der Liberalen ist, bezeichnete dies als die Zukunftsfrage schlechthin, bei deren Lösung die FDP mit allen anderen demokratischen Parteien konstruktiv zusammenarbeiten wird, ohne dabei auf eigene liberale Akzente zu verzichten.

20.03.2009 OTZ - Ostthüringer Zeitung