Nordhausen (FDP-Fraktion Thüringen) - "Uns geht es darum, Anregungen für unsere politische Arbeit im Landtag zu sammeln", so der Fraktionsvorsitzende der FDP-Landtagsfraktion Uwe Barth. Deswegen sind die liberalen Abgeordneten am Mittwoch, dem 18. April 2012 einen Tag lang im Landkreis Nordhausen unterwegs.

Unter dem Motto "Bürgernah, transparent und offen" besucht die FDP seit ihrem Wiedereinzug in den Landtag als erste Fraktion regelmäßig die Thüringer Landkreise. "Wir wollen wissen, wo die Bürger der Schuh drückt und gleichzeitig unsere eigene politische Arbeit den Menschen näherbringen", erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Franka Hitzing, die aus Friedrichsthal im Kreis Nordhausen kommt und dort ehrenamtliche Bürgermeisterin ist.

Der Arbeitskreis Wirtschaft, Finanzen und Haushalt unter der Leitung von Thomas L. Kemmerich besucht ab 10.00 Uhr das Ziegelwerk Nordhausen (Industrieweg 2a 99734 Nordhausen). Im Anschluss informieren sich die Parlamentarier ab 12.30 Uhr bei dem Transport- und Logistikunternehmen Günter Papenburg AG (Rothenburgstr. 20, 99734 Nordhausen).

Parallel dazu besucht der Arbeitskreis Bildung, Familie und Soziales unter der Leitung von Marian Koppe ab 10.00 Uhr das Wohn- und Therapiezentrum für Menschen mit Autismus (Haus Waldschlösschen, Förster-Genzel-Str. 4, 99752 Bleicherode). Um 12.00 Uhr informiert sich der Arbeitskreis, dem auch die bildungspolitische Sprecherin Franka Hitzing angehört, vor Ort im Staatlichen Studienkolleg Thüringen (Weinberghof 3, 99734 Nordhausen).

Am Nachmittag treffen sich alle Abgeordneten ab 16.30 Uhr zur dritten öffentlichen Fraktionssitzung in diesem Jahr im Gasthof "Zur Goldenen Aue" (Nordhäuser Str. 63, 99734 Nordhausen OT Bielen). Alle Interessierten sind herzlich zur Diskussion eingeladen.

16.04.2012 www.dtoday.de