Saalfeld/Sonneberg. Auf Einladung des Thüringer FDP-Bundestagsabgeordneten Patrick Kurth unternahmen 44 FDP-Mitglieder und politisch Interessierte aus den Kreisen Saalfeld-Rudolstadt und Sonneberg eine dreitägige Bildungsreise nach Berlin.
Zum Programm gehörten u.a. ein Informationsgespräch und eine Führung in der Stasi-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, eine Diskussionsrunde mit Politikern der Liberalen, darunter der FDP-Kreisvorsitzende von Saalfeld,Rudolstadt, Marian Koppe, Besichtigungen vom Bundesrat und Bundestag, eine Schiffstour auf der Spree und eine Stadtrundfahrt durch Berlin.
Am Abreisetag fand noch ein Informationsgespräch im Auswärtigen Amt statt. Eine langjährige Mitarbeiterin des Auswärtigen Amtes vereinte Information mit unterhaltsamen Berichten aus ihrer Tätigkeit. Auf dem Programm stand auch der Besuch der FDP-Bundesgeschäftsstelle im Thomas-Dehler-Haus.

OTZ


11.06.2013 OTZ - Ostthüringer Zeitung