Landtagsabgeordnete widmen sich bei Sommerklausur der DGLI der internationalen Politik
Die grenzüberschreitende Kooperation steht im Mittelpunkt eines Treffens von Liberalen aus Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen am 25. und 26. Juli im deutsch-tschechischen Grenzgebiet. Die Thüringer FDP-Landtagsfraktion wird dabei durch den Fraktionssprecher für Bundes- und Europaangelegenheiten, Marian Koppe, und den Sprecher für Bau, Landesentwicklung und Verkehr, Heinz Untermann, sowie den Fraktionsgeschäftsführer Dr. Carsten Klein vertreten. Zunächst treffen sie sich am Donnerstag in Saalfeld um die international tätige RSP Reschwitzer Saugbagger Produktions GmbH in Saalfeld zu besuchen. Geschäftsführerin Marina Renger ist Mitglied im Außenwirtschaftsausschuss der IHK Ostthüringen.
Danach reisen die Liberalen nach Sachsen weiter und besuchen die Bundespolizeiinspektion Pirna, wo sie vom Präsidenten begrüßt werden. Sie informieren sich dort über die aktuelle Einsatzlage und die Zusammenarbeit mit der tschechischen Polizei angesichts wegfallender Grenzkontrollen. Anschließend reisen sie weiter in das gemeinsame Zentrum der deutsch-tschechischen Polizei in Petrovic/Schwandorf und sprechen dort mit tschechischen und deutschen Mitarbeitern. Am Freitag ist noch ein Besuch des Collegium Bohemicum - einer gemeinnützigen Kultur-, Bildungs- und Forschungseinrichtung in Ústí nad Labem sowie ein Treffen mit dem Präsidenten der Kammerunion Elbe/Oder sowie dem Vizepräsidenten der Bezirkswirtschaftskammer Ústí nad Labem geplant. Die Sektionen Thüringen und Sachsen-Anhalt der Deutschen Gruppe Liberal International und die Landesfachausschüsse für internationale Politik treffen sich regelmäßig zu Klausurtagungen, um wichtige Aufgabenfelder mit Akteuren der europäischen Politik zu diskutieren.

Termin:
25.7.2013 09:00 - 10:30 Uhr Besuch der RSP Reschwitzer Saugbagger Produktions GmbH/ Gespräch mit den Geschäftsführern, Marina Renger und Karl-Heinz Renger, Zum Silberstollen 10, 07318 Saalfeld/Saale


Die Vertreter der Medien sind zu dem Termin herzlich eingeladen. Als Ansprechpartner vor Ort steht Ihnen Dr. Carsten Klein (0151-40240954) zur Verfügung. Über Ihr Interesse und eine Ankündigung in den Medien würden wir uns freuen.
Weitere Informationen/ Kontakt:
Jens Panse
Pressesprecher
Mobil: (0151) 40240953
E-Mail: pressestelle@fdp-lt.thueringen.de
Internet: www.thl-fdp
Twitter: www.twitter.com/thlfdp
Facebook: www.facebook.com/thlfdp
Youtube: www.youtube.com/user/JensPanse

25.07.2013 Pressestelle FDP Fraktion Thüringer Landtag