FDP-Webseite

Noch sind ein paar Wochen Zeit bis zu den Landtags- und Kommunalwahlen in Thüringen, im Internet allerdings rüsten die Parteien bereits zum Wahlkampf.
Mit neuen Netzauftritten werben insbesondere die Kreisverbände von CDU, SPD und FDP um die Gunst der Wählerinnen und Wähler. Dabei hat in Puncto Aktualität und Information derzeit die FDP klar die Nase vorn.
Unter www.fdp-saalfeld-rudolstadt.de blickt man in die Gesichter von Guido Westerwelle und Dr. Walter Döring, die im Wahlkampf den Landkreis besuchen werden. Der Kreisvorstand der Liberalen ist auf der blau-gelben Seite mit Namen und Vita ebenso vertreten, wie die Kandidaten für den Kreistag. Als einzige Partei bietet die FDP ihr komplettes Kommunalwahlprogramm im Netz an. Ebenfalls nicht selbstverständlich: Alle Links auf der Seite funktionieren.
Auf der Seite www.cdu-saalfeld-rudolstadt.de begrüßt der Kreisvorsitzende Dr. Jochen Tscharnke die User. Ein Terminkalender weist auf CDU-Veranstaltungen hin, außerdem läuft ein Nachrichtenticker. Eine Reihe von Links (Kreistagsfraktion, MIT, Landtagskandidaten) funktioniert nicht, dafür findet man Gerhard Günther bei "Abgeordnete", was er (noch) nicht ist.
Ganz neu im Netz ist die Homapage www.spd-saalfeld-rudolstadt.de, die ebenfalls noch Kinderkrankheiten aufweist. Positiv sind lokales Wetter, TV-Tipps und Kandidatenvorstellung. Peinlich ist es, wenn die Namen von Vorstandsmitgliedern falsch geschrieben sind.
Gar nicht mithalten kann die Seite www.pds-slf-ru.de. Der letzte Eintrag liegt beispielsweise sechs Wochen zurück.

OTZ vom 15.04.2004 - Lokales

15.04.2004 OTZ-Redakteur Thomas Spanier