Kreisvorstand

Volker Weber als FDP-Chef wiedergewählt Hoheneiche (OTZ/cs). Mit 92 Prozent wurde am Sonnabend Volker Weber zum Kreisvorsitzenden der FDP wiedergewählt. Eckhard Linke und Marian Koppe wurden erste, bzw. zweite Stellvertreter. Neuer Schatzmeiste ist Klaus Hesse aus Rudolstadt. Beisitzer wurden Kay Rösler, Klaus Linke, Joachim Heinecke, Mayk Hertel, Henry Conradi, Andreas Johne und Per Brill.

Die 37 Teilnehmer, "mehr als beim letzten Mal, darunter einige neue Mitglieder ", so Weber, bestritten eine lebhafte Diskussion. Sie bezog sich auf den Saalfelder Denkanstoß, weiter die Themen Bildung, kommunale Finanzen und Mittelstandspolitik.

Thema war auch der Landesparteitag am 12. März. Hier will sich der Kreisverband mit Anträgen zu Bildung, Gemeindefinanzen und den Sozialsystemen einbringen.

In einem weiteren Antrag wollen die 114 Liberalen im Kreisverband schließlich den Grundsatz der Nachhaltigkeit in der Politik einfordern.

Lutz Recknagel, stellvertretender Landesvorsitzender, sprach vor allem zu Problemen des Landesverbandes. Aus Sicht des Unternehmers kritisierte er den Entwurf des Anti-Diskriminierungsgesetzes der Bundesregierung. Kritisch setzte er sich auch mit dem von der NPD ausgelösten Eklat im Sächsischen Landtag auseinander.

23.01.2005

24.01.2005 Andreas Johne