Kommunalpolitik

Erinnerung an Nachwuchsförderer

Nachdem die Sport- und Mehrzweckhalle "Am Schiefer" in Königsee nach 17-monatiger Rekonstruktion für den Schul- und Vereinssport ihrer Bestimmung übergeben wurde, treten nun auch die Kicker der Rinnestadt wieder mehr ins Rampenlicht. So lädt die Abteilung Fußball des SV Thuringia Königsee wieder zu Hallenturnieren ein, die bereits seit 1972 regelmäßig durchgeführt wurden und eine große Resonanz bei den Vereinen der Region hatten.
Mit der Fortführung dieser Tradition möchte der Vorstand der Abteilung Fußball eines über die Stadt- und Kreisgrenzen hinaus bekannten ehemaligen Sportfunktionär gedenken: Erich Schoner, welcher den Königseer Fußballsport nach dem zweiten Weltkrieg wie kein anderer prägte und mit seiner sachlichen Arbeitsweise in Ostthüringen, auf Bezirks-, Kreis- und Vereinsebene wirkte, hatte bis zuletzt sein Herz dem Nachwuchs verschrieben.
Aus diesem Grund werden in Zukunft die Königseer Fußball-Nachwuchsturniere seinen Namen tragen - Erich-Schoner-Gedächtnisturniere. Zur Premiere am kommenden Sonnabend (9 Uhr F-Junioren/13 Uhr D-Junioren) und am Sonntag (9 Uhr C-Junioren/13 Uhr E-Junioren) werden zirka 300 Nachwuchsspieler im Alter von sechs bis 15 Jahren erwartet. Sie kommen aus 19 Vereinen - 32 Mannschaften und Spielgemeinschaften - des Ilmkreises, des Stadtfachverbandes Erfurt sowie des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt, um um die Pokale zu wetteifern.
Unterstützt wird die Nachwuchsabteilung des SV Thuringia dabei vom Königseer Ortsverband der FDP sowie von der Firma Möbius-Kommunikation Königsee. Neben den Trophäen für die Erstplatzierten werden bei diesen Veranstaltungen noch Auszeichnungen für den besten Spieler, Torwart und Torschützen vergeben.



25.02.2005 Marian Koppe