Königsee (OTZ). Haupttagesordnungpunkt einer sehr gut besuchten
gemeinsamen öffentliche Mitgliederversammlung der Ortsgruppen von CDU und FDP kürzlich im Königseer Hotel Zum Löwen war die Vorstellung des gemeinsamen Landratskandidaten von CDU, FDP und BI, Klaus-Dieter Marten.
Dieser informierte über seinen persönlichen Werdegang und stellt dann
seine Ziele und das Programm zur Landratswahl im Mai vor.

In einer sehr angeregten Diskussion, so teilten die Vorsitzenden der
beiden Ortsgruppen, Gerhard Günther (CDU) und Marian Koppe (FDP), mit, nahm Marten Stellung zu aktuellen Problemen in der Stadt Königsee. Mit ihm als Landrat werde es keine Überlegungen zu einer Gesamtschule und somit zum Wegfall des Gymnasiums-Standorts Königsee geben, sagte er. Marten betonte, dass Königsee ein wichtiger Pfeiler im wirtschaftlichen und touristischen Gefüge des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt ist und bleiben wird.


12.04.2006 OTZ - Ostthüringer Zeitung