Königsee (OTZ/gw). Die Königseer FDP-Ortsgruppe startete am vergangenen Wochenende wieder einen Arbeitseinsatz zur Verschönerung in der Stadt, wie sie dies im Programm zu den Kommunalwahlen 2004 versprochen hatte. Diesmal wurde auf der Sportmeile im Stadtwald gewirkt. Die kleine Gruppe der Liberalen um ihren Vorsitzenden Marian Koppe wählte dazu den Springbrunnen und sein Umfeld aus.
Das stark pflegebedürftige Objekt zwischen Waldsportpark und Schießanlage auf der Höhe der Tennisanlage des TC Grün-Weiß ist ein beliebter ruhiger Ort für Spaziergänger zum Verweilen. Hier waren die Wege vergrast, Latten der Sitzgruppe kaputt beziehungsweise abgerissen und das Wasserbecken voller Unrat. Dies alles wurde in gut vier Stunden in Ordnung gebracht. Material wie Kies für den Weg um den Brunnen und Latten für die Bänke wurden von der Ortsgruppe gesponsert sowie von der Stadt über ihren Bauhof bereitgestellt.
Während ihres Einsatzes erhielten die Frauen und Männer von Vorbeikommenden ein freundliches Kopfnicken und würdigende Worte. Koppe und sein Stellvertreter Horst Köhler hoffen, dass die Aktion im Rathaus ebenso registriert wird und die anderen Stadtratsfraktionen das Bild der Rinnestadt durch ähnliche Initiativen aufpolieren.
Die Königseer Liberalen hatten bereits ein Fußball-Nachwuchsturnier unterstützt und im vergangenen Jahr einen Kinderspielplatz mit allem Drum und Dran wieder auf Vordermann gebracht.


04.07.2006 OTZ - Ostthüringer Zeitung