Im Zweifel für die Freiheit: Dirk Bergner

Dirk Bergner

close× Telefon: 03661/4539969 Fax: ---
Umwelt und Corona

Bergner: Zu viel Desinfektionsmittel kann Abwasserbehandlung beeinträchtigen

Erfurt / Hohenleuben, 15.03.2020. Mit "Augenmaß" zu desinfizieren, mahnt der infrastruktur-und innenpolitische Sprecher der Thüringer FDP-Landtagsfraktion, Dirk Bergner, an. "Ein wesentlicher Teil der Abwasserreinigung in vollbiologischen Kläranlagen erfolgt in der so genannten biologischen Stufe mit Hilfe von Mikroorganismen.", erklärt Bergner, der selbst von Beruf Bauingenieur und als ehrenamtlicher Bürgermeister Verbandsrat in einem Abwasserzweckverband ist. Bei zu hohen Mengen von Desinfektionsmitteln bestünde die Gefahr, dass für die Abwasserreinigung benötigte Bakterien abgetötet würden und damit bei zu großen Mengen an Desinfektionsmitteln die Abwasserreinigung "außer Gefecht" gesetzt werde. In der Fachwelt werde dann vom "Umkippen" der Kläranlage gesprochen. Besonders anfällig seien Kleinkläranlagen, die zu wenig Puffervermögen hätten, um Schwankungen in der Schmutzwasserfracht ausgleichen zu können. "Ins Abwasser gehört auf keinen Fall mehr Desinfektionsmittel als unvermeidbar. Deshalb gilt wie überall im Leben: Die richtige Menge macht es. Oft genügen schon für die persönliche Hygiene und den Haushalt ganz normale Seife und Waschmittel.", wirbt der FDP-Politiker für einen umweltschonenden und vernünftigen Umgang mit den derzeitig erhöhten Anforderungen an Hygiene.