Im Zweifel für die Freiheit: Dirk Bergner

Dirk Bergner

close× Telefon: 03661/4539969 Fax: ---
DGLI auf Sommertour

Die Deutsche Gruppe der Liberalen Internationalen organisiert jedes Jahr eine mehrtägige Sommerreise für ihre Mitglieder - im In- und Ausland. Diesmal hat Thüringens Landtagsvizepräsident Dirk Bergner ins thüringische, sächsische, bayrische und böhmische Vogtland eingeladen. Den Delegationsmitgliedern, die in ihren verschiedenen Wirkungskreisen allesamt Multiplikatoren sind, soll auf dieser Reise das Vogtland in seiner Vielfältigkeit nahegebracht werden. Delegationsleiter ist Oberst in Reserve Dr. Carsten Klein, der für die Friedrich-Naumann-Stiftung arbeitet.

Die Delegation wird im Vogtland verschiedene Politiker treffen - so die Bundestagsabgeordneten Hanke, Ulrich, Müller-Rosentritt und Herbst, ebenso den Parlamentarischen Staatssekretär a. D. Joachim Günther, aber auch verschiedene Landtagsabgeordnete. Gespräche mit Kommunalpolitkern - Stadt- und Gemeinderäten, aber auch Bürgermeistern wird es am Rande der einzelnen Tour-Punkte selbstverständlich auch geben.

Während der DGLI-Sommerreise durch das Vogtland stehen u. a. Besuche bei den Panzerpionieren in Gera, die den neuen Leguan vorführen wollen, und der Bundespolizei in Selb auf dem Programm. Auch der vergangenes Jahr ins Leben gerufene "Kulturweg der Vögte", ein Projekt der Europäischen Union, das Sehenswürdigkeiten in Tschechien, Bayern, Thüringen und Sachsen miteinander verbindet und in ihrer Gesamtheit international vermarktet, wird Thema während der Reise sein. Deshalb werden die Gäste die Osterburg in Weida, das Obere Schloss Greiz - wo der Tourismusverband Vogtland das Kulturweg-Projekt vorstellt - und Burg Seeberg (CZ) besichtigen. Auch während eines Stadtrundganges durch Plauen soll den Gästen die Geschichte der Vögte nahegebracht werden. In der Spitzenstadt steht aber auch das Gedenken an die Friedliche Revolution im Herbst 1989 auf dem Programm. Ebenso wird es um die Anfänge der FDP in Sachsen gehen, die am 18. August 1990 gegründet worden war.

Wenn Liberale auf Sommerreise gehen, darf ein Unternehmensbesuch natürlich nicht fehlen. Der wurde bei der Papierfabrik Köhler in Greiz absolviert.