FDP Greiz- Die Liberalen online im Raum GRZ, ZR

Kreisverband Greiz

close× Telefon: 036622/59035 Fax: ---
 

Liberale im Landkreis stellen zur Kommunalwahl neun Wahlvorschläge auf
Greiz, 12. April. "Es sind nicht sieben auf einen Streich, sondern neun.", schmunzelte FDP-Kreischef Dirk Bergner. Damit meint er die Anzahl der Wahlvorschläge, die die Freien Demokraten als Partei bzw. auch in Listenverbindungen im Landkreis Greiz eingereicht haben. Außer der Kreistragsliste wurden fristgerecht liberale Wahlvorschläge für die Stadt-und Gemeinderäte in Greiz, Zeulenroda-Triebes, Ronneburg, Auma-Weidatal, Hohenleuben und Harth-Pöllnitz eingereicht.

Darüber hinaus gibt es Wahlvorschläge für den Ortschaftsrat in Staitz, und der Staitzer Gastwirt Martin Telle kandidiert auch als Ortschaftsbürgermeister. Staitz wurde bei der Bildung der Stadt Auma-Weidatal, die aus der früheren Verwaltungsgemeinschaft Auma-Weidatal als neue Stadt hervorging, einer der dortigen Ortsteile. Nach Thüringer Kommunalrecht tragen die Ortsteile einer Landgemeinde den Titel "Ortschaft", was mit einigen zusätzlichen Rechten im Vergleich zu den Ortsteilen einer Landgemeinde verbunden ist. Damit, so Bergner, sei die FDP im Landkreis wieder breit aufgestellt. "Natürlich haben wir auch weiterhin weiße Flecken auf der Landkarte. Aber das geht auch größeren Parteien so.", resümiert der 54-Jährige, der auch ehrenamtlicher Bügermeister der Stadt Hohenleuben ist. Wer bedauere, dass es in seinem Heimatort keine liberalen Kandidaten gebe, sei herzlich eingeladen, dort künftig an dem Neuaufbau eines Ortsverbands der Freien Demokraten mitzuwirken: "Nach wie vor haben wir keinen Aufnahmestopp.", lacht Bergner. Menschen mit liberaler Geisteshaltung seien herzlich eingeladen einzutreten und nicht zuletzt auch schon mit Blick auf künftige Wahlen die weitere Entwicklung einer soliden Basis mit voranzutreiben.

>> In den nächsten Wochen werden auf fdp-greiz.de unsere Kandidat(inn)en für die Kommunalwahlen im Landkreis vorgestellt.