FDP Sömmerda online

Kreisverband Sömmerda

close× Telefon: 01723860333 Fax: ---
 
Heinz Untermann beim Gespräch mit Schülern
Heinz Untermann beim Gespräch mit Schülern

Am 15. Juni 2012 besuchte der FDP-Landtagsabgeordnete Heinz Untermann das Gymnasium Gebesee, um mit Schülern der 10. Klassen über die aktuelle Politik zu diskutieren
Das Interesse bei den Schülern war groß. Nachdem der Landtagsabgeordnete über seinen persönlichen Werdegang erzählt hatte, begann eine rege Diskussionsrunde. Die Schüler wollten wissen, wofür die FDP steht, wie Untermann zur Politik kam, mit welchen Zielen er in den Landtag eingezogen ist und welche er erreicht hat.
Alle Fragen wurden beantwortet. Er berichtete, dass er als junger Mensch schon immer wissen wollte, was Politik bewegen kann, dass er zu DDR-Zeiten der LDPD angehörte und dass die FDP für Liberalismus, Freiheit und Eigenverantwortlichkeit steht.


Seine Ziele beim Einzug in den Landtag waren der Weiterbau der Autobahn 71, welcher jetzt endlich weiter geht, weiterhin die Mitte-Deutschland-Verbindung, bei der auch ein Voranschreiten zu verzeichnen ist. Untermann sprach auch von seinen aktuellen Themenschwerpunkten im Landtag.
Von den Schülern wurde ein großes Problem angesprochen. An den Wochenenden gibt es keine Busverbindungen von Gebesee nach Erfurt bzw. Sömmerda. Hier bestehen große Defizite. Der Landtagabgeordnete versprach, sich für dieses Anliegen einzusetzen.
Den Lehrern lag die Problematik der fehlenden und dringenden benötigten Umgehungsstraße für Gebesee sehr am Herzen. Untermann berichtet hier von seinen Anfragen an die Landesregierung und das Ergebnis, dass diese Umgehungsstraße wohl erst 2015 geplant ist, er aber diese Angelegenheit mit Nachdruck weiterverfolgt.
Im Ergebnis kann man sagen, dass die Jugendlichen an der heutigen Politik sehr wohl interessiert sind. Mann muss auf sie zugehen und das Gespräch mit ihnen suchen.
Heinz Untermann bedankte sich bei den Schülern für ihr Interesse und lud sie zu einem Gegenbesuch in den Thüringer Landtag ein. Untermann wurde mit Applaus verabschiedet.

Heinz Untermann beim Gespräch mit Schülern