FDP Weimar

Kreisverband Weimar

close× Telefon: 0171 7111271 oder 0176 60871121 oder 0361 345 5919 Fax: 0361 / 345 59 24
Verkehr
Hagen Hultzsch will den ÖPNV attraktiver machen
Hagen Hultzsch will den ÖPNV attraktiver machen

"Es muss nicht alles kostenlos sein", sagt Hagen Hultzsch zur Forderung nach unentgeltlichen öffentlichen Personennahverkehr. Trotzdem hält der FDP-Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters den Weimarer Stadtbusverkehr für überteuert. Gerade in der Kurzstrecke sei ein Einzelticket für 2,10 Euro völlig unattraktiv. "Wer fährt für diesen Preis schon gerne wenige Stationen Bus?", fragt Hultzsch und rechnet weiter. Wenn eine Familie mit zwei Kindern aus der nördlichen Innenstadt ins Kino will, kommen pro Richtung sieben Euro Fahrpreis zusammen. Hin und zurück machen das 14 Euro aus. Der Kilometer Mittelklasse PKW kostet realistisch etwa 60 Cent. Da passen auch vier Personen rein. Auch nach Abzug eines Parkscheins bleibt von den 14 Euro noch einiges übrig. "Wer will da noch in den Bus einsteigen ?", fragt Hultzsch zurecht.
"Ein Kurzstreckenticket muss her!", fordert der OB-Bewerber. Nach Hultzsch"s Meinung darf eine Kurzstrecke über drei bis vier Stationen in Weimar nicht mehr als einen Euro kosten. Somit würde die Fahrtstrecke auf ähnlichem Niveau wie die Autofahrt liegen. Und damit erhöht sich die Attraktivität des ÖPNV erheblich. Dies führt zu einer Verkehrsentlastung der Weimarer Innenstadt. "Kurze Wege dürfen nur kleines Geld kosten.", betont Hultzsch.


Nach einer erfolgreichen Wahl als OB will er das Tarifsystem ändern. Mit Hagen Hultzsch zeigen die Liberalen in Weimar einen FDP-Bewerber, der durch Sachkunde und sowohl einfache als auch ausgewogene Lösungen für die Verbesserungen im innerstädtischen Verkehr sorgen will.