Lokalpolitik
v.l. J.Heinecke, M.Grohmann, H.Götze
v.l. J.Heinecke, M.Grohmann, H.Götze

Traditionell trafen sich die Liberalen aus Saalfeld-Rudolstadt zum Jahresabschluss in der Saalfelder Gaststätte Köditzbrunnen.

Trotz Terminfülle zum Jahresende fanden sich 25 Parteifreunde im Köditzbrunnen ein, um gemeinsam das Jahr zu beschließen. Der Saalfelder Ortsgruppenvorsitzende Joachim Heinecke lies in seiner Ansprache das Jahr Revue passieren. Zu vielen Veranstaltungen war man präsent und setzte sich in den kommunalen Parlamenten und Ausschüssen für die Region und liberale Positionen ein. "Danke, dass Ihr den Mut habt liberal zu sein."
Für weihnachtliche Stimmung sorgte Musikerin Maria Grohmann mit Gitarre und Weihnachtsliedern. Zwischendurch verlasen Beate und Rita Heinecke weihnachtliche Texte. Alle gemeinsam stimmten zum Abschlusslied bei "Leise rieselt der Schnee" ein. Es herrschte eine tolle Atmosphäre.
Der Geschäftsführer der Landes-FDP überbrachte in seiner Ansprache Grüße vom Vorstand und gab einen Ausblick auf die Wahlen im kommenden Jahr. Lobend erwähnte er, dass die Saalfelder FDP mit 5 Stadträten sehr gut vertreten sei. Das ist nicht überall so. Im kommenden Jahr möchte die FDP mit Inhalten zurück in viele kommunale Parlamente und auch in den Landtag. Dafür braucht es die Unterstützung von jedem Einzelnen, so Tim Wagner.